AUFGABE 2 SEMINAR

Ähnliches Foto
SEMINAR “DAS KLEINE HAUS”
AUFGABE 2: DIE transformation
 „Er ist ringsum geschlossen, er endet mit der Oberfläche des Materials, das ihn mehr oder weniger allseitig umgibt. Innenräume werden als die eigentlichen Behälter des unmittelbaren Lebensraumes empfunden. Architektur wird seit Jahrtausenden vor allem um der Innenräume gemacht. Ihre Eigenart liegt gerade darin, dass sie uns einschließen. Ihre Realität, die so sehr ein Ganzes um unseren Körper herum suggeriert, existiert dennoch nur in unserer Vorstellung, denn wir sehen und hören nur wechselnde Fragmente von ihnen, und tastbar sind sie als Innenräume wohl gar nicht.“ 
Wolfgang Meisenheimer. Von den Hohlräumen in der Schale des Baukörpers. Daidalos 13 
Im nächsten Teil des Seminars liegt der Fokus auf der Oberfläche und der Dimension des Innenraums der ausgewählten Häuser.
Sämtliche hier versammelten Innenräume zeichnen sich durch charakteristische Materialien, flexible Nutzungsmöglichkeiten und spezifische Elemente aus. Diese innere Haut mit ihren Aus- und Einstülpungen soll in der folgenden Betrachtung analysiert werden. Der Darstellungs-Fokus wird ausschließlich auf die innere Erscheinung gelegt. Welche Idee/Welches Konzept lässt sich im Grundriss erkennen. Welche Materialien charakterisieren den Innenraum? Welche Lichtsituationen lassen sich in dem Haus erkennen. Gibt es Mobiliar? Wenn ja, was lässt sich darüber feststellen. Durch die Untersuchung der Beziehung zwischen den inneren Teilen des Hauses wird ein erster Transfer vorgenommen. Indem wir uns nun vom Äußeren ins Innere bewegen, ergeben sich gewisse Verknüpfungen. Durch die vorangegangene Recherche zur Hülle und Geschichte der Häuser, bewegen wir uns nun in vom Abstrakten ins Spezifische. 
In der folgenden Aufgabe geht es nicht nur um den Innenraum. Es geht um die Sehnsucht nach einem Ort, nach einer Unterkunft in einer Landschaft. Nach einer Zuflucht und Entfernung vom Alltag. Nostalgisch und wehmütig geht es darum, wie Menschen und in unserem Fall Architekten, Strukturen schaffen und ihren Platz in ihnen berücksichtigen. Es geht nicht um Eigentum oder Immobilien, sondern darum, was die Baumeister bauen, um ihre Raumträume zu erfüllen.
Abgabeleistung:
Zeichnungen:  
> Grundriss im Maßstab 1:100, s/w als Grundlage 
> Grundriss im Maßstab 1:100, koloriert 
> Perspektivische Innenansicht einer gewählten Situation, koloriert. Maßstabslos