WINTERSEMESTER 20/21

UNBEWOHNT – entwerfen und baukonstruktion i
Und wenn wir statt Architektur zu lernen und zu lehren, gemeinsam neu erfänden, was Architektur sein könnte… Um die Möglichkeit zu untersuchen, in der Architektur das zu verkörpern, was noch nie zuvor Architektur war, müssen wir unsere Entwurf- und Konstruktionsmethoden grundlegend überdenken. Wir werden mit dieser Suche im unbewohnten Umland Berlins im ersten Semester beginnen und uns im zweiten dem Zentrum der Stadt widmen.
Damit wir Architektur nicht als Schutz vor der Umwelt entwerfen, sondern als Umwelt selbst, wollen wir Landschaften untersuchen, in denen die reduzierte menschliche Präsenz noch Raum für andere Wesen und ihre vitalen und kreativen Handlungen lässt. Wir werden Strukturen, Ordnungen und Systeme sowie atmosphärische Phänomene vom Wachstum der Pflanzen und der Lebensräume der Tiere analysieren, um aus diesen Erkenntnissen eine Architektur zu gründen.
ANMELDUNG erfolgt ÜBER ISIS

INTELIGENCIAS COLECTIVAS CUBA 2020 – seminar master 
Jede Region der Welt verfügt über ein eigenes Repertoire an Konstruktions- und Bautechniken, die perfekt an die Umweltbedingungen angepasst und von den vorhandenen sozialen und technologischen Gegebenheiten geprägt sind. Tradiertes Handwerk, selbstgebaute Geräte und Maschinen, hybride Techniken sind “Open Code”- Wissen in Reinform, welches über Generationen hinweg entwickelt und perfektioniert wurde. Das zweiphasige Projekt beginnt im Wintersemester mit einem Grundlagenseminar. In der anschließenden zweiwöchigen Summer-School in Havanna soll über Feldforschung vor Ort ein Katalog lokaler Bauweisen, Konstruktionsarten und Handwerkstechniken entstehen. Für den zweiten Projektteil – einer weiteren vierwöchigen Summer-School mit internationalem Symposium im Sommer 2022 in Havanna – werden in Zusammenarbeit mit Studierenden der Partneruniversität CUJAE, lokalen Akteuren und Handwerkern aus Kuba urbane Prototypen entworfen und realisiert. Sie basieren auf den katalogisierten Techniken und machen sie als Objekte im öentlichen Raum sichtbar. Ihre Programmierung soll in einem weiteren partizipativen Prozess und in der Auseinandersetzung mit den lokalen Akteuren der Nachbarschaften ihrer Aufstellungsorte erfolgen. Die Durchführung des Seminar und der Sommer-School sind gebunden an die noch ausstehende Zusage der beantragten Finanzierung.
anmeldung erfolgt über mail an A27@ARCHITEKTUR.TU-BERLIN.DE